Vorsitzender: Prof. Dr. Hermann Seeber
Waldweg 39a, 06846 Dessau-Roßlau, Tel.: 0340-61 67 20
 
Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Ingo Pfeifer, Wörlitz  
Ehrenvorsitzende: Dr. Ulla Jablonowski, Dessau-Roßlau  
Schatzmeister: Thomas Brünnler, Dessau-Roßlau  
Geschäftsführer: Frank Hänsgen, Köthen (Anhalt)
stellv.Geschäftsführer: Peter Krause, Köthen (Anhalt)

Sitz und Geschäftsstelle im Schloss Köthen, Steinernes Haus, Köthen (Anhalt)
06354 Köthen, Schloßplatz 4 üb. Postfach 1415

Tel.: 03496-700 99 272   Fax: 03496-700 99 29 (c/o Köthen Kultur und Marketing GmbH) 
E-Mail: buero@val-anhalt.de

Öffnungszeiten: Donnerstags 10.00 - 14.00 Uhr
 
Der am 28.4.1990 gegründete Verein für Anhaltische Landeskunde mit Sitz in Köthen versteht
sich als Nachfolger des Vereins für Anhaltische Geschichte und Altertumskunde (gegr. 1875) 
und des Vereins für Anhaltische Landeskunde (gegr. 1890).
Territoriale Untergliederungen sind Ortsgruppen und Kreisverbände Anhaltischer Harz und
Bernburg, Köthen und Dessau.
Der Verein ist Mitglied des Gesamtvereins der Deutschen Geschichts- und Altertumsvereine.

 

 

Vereinszweck:
Zweck des Vereins ist es, den Gedanken des Landes Anhalt, als einer historischen und kulturellen Einheit, neu zu beleben und alle in der Landesforschung und -pflege Tätigen zu gemeinsamer Arbeit zusammenzuführen. (§ 2 Satzung).
Der Verein (VAL) regt an, betreibt, unterstützt und veröffentlicht Forschungen über das historische Territorium Anhalt, das ist
• das Fürstentum Anhalt, dessen Grafschaften und Teilfürstentümer bis 1606,
• die anhaltischen Teilfürstentümer und ab 1806/07 Herzogtümer Anhalt-Bernburg,  
   Anhalt-Dessau, Anhalt-Köthen und Anhalt-Zerbst bis 1918,
• sowie das Land Anhalt/Regierungsbezirk Dessau(1918-1945/47), Regierungspräsidium Dessau
  seit 1990 sowie den Stadt- bzw. die Landkreise nach dessen Auflösung zum 1. Januar 2004.
Der VAL gibt als wissenschaftliches Publikationsorgan seit 1993 jährlich die Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Landeskunde" und als Beilageheft die Bibliographie zur Geschichte Anhalts" (unregelmäßig) heraus.
Der VAL übernimmt die Trägerschaft für Ausstellungen und veranstaltet Vortragsreihen, Exkursionen und Kolloquien (siehe Sonderbände des Vereinsorgans
Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Landeskunde").

Die Vereinsarbeit erstreckt sich u. a. auf folgende Gebiete
:


 

 


• Naturwissenschaftliche Heimatforschung,
• Historische Geographie,
• Denkmalpflege,
• Geschichte, einschl. Wissenschafts- und
   Wirtschaftsgeschichte,
• Siedlungsarchäologie,
• Numismatik,
• Volkskunde,
• Mundartforschung und -kunde,
• Quellenkunde und Literatur,
• Kulturgeschichte, einschl. Musik- und
   Theatergeschichte.